Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

IsarNet IsarFlow IsarFlow-Partner NetFlow.de

Skalierbarkeit

Die IsarFlow Single Server Installation bietet sich an, wenn ein einzelner Analyzer im Netz verwendet werden kann. Die verschiedenen Appliances bieten hierbei eine Skalierung von kleinen und mittleren Netzen bis hin zu großen Unternehmensnetzen.

Zusätzlich wurde in der Version 4.8 der Netflow-Kollektor komplett neu geschrieben mit dem Schwerpunkt auf Performance. Damit wurde eine 20-fache Verbesserung erreicht. So können z.B. bei CGN bis zu 1,8 Millionen NAT44-Netflow-Events pro Sekunde verarbeitet werden.

Die IsarFlow Single Server unterstützen sämtliche Funktionen aller Auswertungen über die Reporting-Funktionen bis hin zur Analyse der cbQoS-MIB. Durch die verfügbaren Produktvarianten lässt sich IsarFlow in allen Netzen kosteneffizient einbinden.

Für Anforderungen mit hohen Datenvolumina können mehrere IsarFlow Server im Netzwerk platziert werden. Die Router / L3-Switches senden die Daten an verschiedene Server, die die Daten in einer dezentralen Datenbankstruktur bereit halten. Ebenso können SNMP- und IP-SLA-Daten verteilt erfasst werden.

Der Zugriff auf die dadurch entstehende Datenstruktur erfolgt einheitlich durch das IsarFlow Portal. Der Zugriff auf sämtliche Daten kann somit über eine einheitliche Benutzerschnittstelle erfolgen, das Portal erstellt auch die gewünschten Reports oder Alarme über die gesamte Datenbasis.

Im Zusammenhang mit der integrierten Mandantenfähigkeit lassen sich mit IsarFlow auch Zugriffe für unterschiedliche Endanwender realisieren. Die multilinguale GUI bietet Zugriff in mehreren Sprachen. Die verteilte IsarFlow Struktur kann ebenfalls effizient eingesetzt werden, wenn in kleineren Netzen der Einsatz eines einzelnen, zentralen Server nicht sinnvoll ist, beispielsweise aufgrund der Netztopologie.